Montag, 29. Oktober 2018

Citycross Baiersbronn 2018

Zum insgesamt vierten Mal lud Marcus Bannert zum Citycross nach Baiersbronn ein. Dieses Mal fand das Crossrennen allerdings in Klosterreichenbach statt. Dabei verlief der neue Kurs mitten durch den Kurpark.
Es hieß mal wieder früh ausstehen für uns. Nachdem wir nach einer Stunde durch Nordschwarzwald-Nebelschwaden den Rennort erreicht hatten und uns die dicken Handschuhe und Winterjacke übergezogen hatten, drehten wir auch schon die erste "Warmfahr"-Runde auf dem unbekannten Kurs.
Wir das hieß Gregor und Frank. Marco musste aufgrund einer Erkältung leider kurzfristig passen.
Schnell war klar, dass sich die Organisatoren viel Mühe gegeben hatten und einen attraktiven Kurs in den Kurgarten gezogen hatten. Sehr attraktiv auch für die Zuschauer.
Gregor erwischte einen sehr guten Start und zog hinter der Spitzengruppe auf Platz vier liegend den ersten kleinen Anstieg hinauf. Frank kam ebenfalls gut ins Rennen und ordnete sich zwei Plätze  dahinter ein. Nach einer Treppenpassage ging es zurück in Richtung Start Ziel Bereich, anschließend über eine sehr holprige Kuhweide und zwei künstlichen Hindernisse hinauf auf den höchsten Punkt der Strecke.
Leider konnten weder Gregor noch Frank die Top 3 Spitzengruppe halten, aber um Platz vier entbrannte ein enger Kampf. Nach einem kleinen technischen Fehler in der vorletzten von 8 Runden musste Frank leider eine Lücke reißen lassen und verlor etwas den Anschluss. Gregor aber überholte seinen Widersacher und gab seinen Platz bis ins Ziel nicht mehr her. Gewinner des Hobbyrennens wurde Thommy Pfrommer. Mit Platz vier und sechs waren wir #altenHerren im 24 köpfigen Feld aber super zufrieden!
Am Nachmittag startete dann auch noch Andi in der Lizenzklasse, nachdem er es sich genauso wie Karin nicht nehmen ließ uns bereits am frühen Morgen anzufeuern.
Für uns Frühstarter unvorstellbar, wie man auf dem anstrengenden Kurs doppelt so viele Runden fahren kann und das auch noch im Schnitt 15 Sekunden schneller. Am Ende reichte es für einen sehr guten 12 Platz, war doch der ein oder andere Baden Württembergische Spitzenfahrer am Start. Daher ein sehr guter Einstieg in die Crosssaison für unser Team. Die nächsten Rennen können kommen.

An der Stelle nochmal ein ausdrückliches Lob an die Organisatoren des Citycross Rennens...die kompakte zuschauerfreundliche und abwechslungsreiche Strecke hat wirklich eine Wiederauflage verdient.
 
Bilder: weitere Bilder unter: FLICKR TEAM RADAX
 
 
 
 
 

 
 
 

 
 


Keine Kommentare:

Kommentar posten