Montag, 9. Juni 2014

4. Oberkollbacher Coolathlon

Bilder



Als ich mich am Samstag um halb 3 in Stammheim auf mein MTB geschwungen hatte um mich auf den Weg nach Oberkollbach zu machen, dachte ich kurz zurück an das Vorjahr. Ich glaube es war so ziemlich das übelste Pfingsten, was man wettertechnisch die letzten Jahre gesehen hatte. Ganz anders in diesem Jahr. Im Freibad gab es nur noch Stehplätze und als ich den ersten Anstieg auf dem Wimberg hinter mich gebracht hatte , kam es mir vor als würde die Luft stehen. Trotz miserabler Beine kam ich pünktlich zum Start, hatten die Athleten des Coolathlons (Schwimmen, Inlinen, Rennrad, MTB + Crosslauf) doch ein wenig Verspätung im Zeitplan. Unser Team griff erst mit der Disziplin Rennrad aktiv in den Wettkampf ein. Andi und Gregor wollten dabei die restlichen Disziplinen alleine absolvieren. Martin, Markus und ich traten im Cool-Triathlon Staffelwettbewerb an. Auf der Radstrecke mischte vor allem Andi und Gregor ganz vorne mit. Gegen Andi Schröder und Dani Pfrommer war allerdings kein Kraut gewachsen. Andi kam mit der ersten Verfolgergruppe, Gregor kurz dahinter ins Ziel. Martin hatte einen sehr guten Start ins Rennen, „verballerte“ sich aber ein wenig an der Spitze des Feldes, so dass er leider aus den engsten Verfolgergruppen rausflog. Anschliessend ging es auf den neu gestalteten MTB-Kurs. Dieser machte seinem Namen alle Ehre. Ein wirklich genialer neuer Rundkurs. Nur ein kurzes Asphaltstück, ansonsten nur schmale, verwinkelte Waldwege und Singletrails. Mountainbike-Herz was willst Du mehr. Ausserdem noch ein paar „geshapte“ Erdhügel in der Nähe des Sportheims. Richtig abwechslungsreich, aber auch anstrengend dieser Kurs. @Michael: Wow…ne richtig coole Strecke, die Ihr da gebastelt habt!!!. Das Rennen ist schnell erzählt. Dani Pfrommer und Andi Schwarzer dominierten das Rennen. 2 x Andi (Hindennach + Schröder) kurz dahinter. Ich fuhr – nachdem ich vorlieb mit einem Weizenfeld genommen hatte – zusammen mit Gregor meine Runden und war froh, dass ich nach 4 Rundene an meinen Staffelläufer Markus übergeben durfte. Markus wartete ein paar Sekunden bis sich Gregor die Schuhe übergezogen hatte. Sie liefen gemeinsam die letzten knapp 5 km. Markus konnte so den Crossrun ziemlich locker geniessen, während man Gregor die Strapazen deutlich ansehen konnte. 3 Disziplinen bei der Hitze…kein Spaß !! Ach ja …Sieger des Cool-Triathlons wurde mit deutlichem Vorsprung und völlig verdient Andi Schröder. Unsere Platzierungen…2 x Zweiter, 1 x Vierter. Viel wichtiger: Es war ein wirklich schöner Nachmittag mit vielen ambitionierten Multisportlern aus dem Kreis (und noch von weiter her). Dahinter ein etwas geändertes  Konzept. Ich kann nur sagen, dass die Konzentration der Wettbewerbe rund um das Oberkollbacher Sportheim ein sehr guter Schritt war. Ausserdem denke ich, dass die Verkürzung der Strecken den meisten entgegenkommt. Ich werde jedenfalls Werbung machen für den Coolathlon 2015. Vielen Dank v.a. an Michael Nothacker, der mit seinen Helfern mal wieder einen super Wettkampf auf die Füße gestellt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten