Sonntag, 29. Juni 2014

11. MTB-Marathon Calmbach 28.06.2014

Über 200 Teilnehmer (Rekordbeteiligung) *** mal wieder Regen vor und während des Rennens (es scheint ein Fluch über Calmbach zu liegen) *** Windschattengebolze (bei Sicht gegen Null) *** Schlechte Beine bei Andi und mir (oder sind die Anderen einfach zu stark) ***wenigstens konnten wir ein Vierer Team stellen (dank Karin und Oli) *** ...soweit die Kurzfassung !





Puh ... laute starke Fahrer um mich herum, so mein Gedanke kurz vor dem Startschuss. Das sollte sich dann auch gleich bewahrheiten, als es die ersten 200 HM zu erklimmen galt. Es ging ab wie die Feuerwehr und bereits auf den ersten 3 km überholten mich etliche Fahrer. Meine Beine fühlten sich heute schlecht an. Der Puls am Anschlag, der Versuch sich an irgendwelche Hinterräder zu klemmen um dann doch wegzuplatzen. Wahrscheinlich einfach nicht mein Tag heute. Andi ging bis zu ersten Kuppe mit der Spitzengruppe mit. Aber auch er konnte das angeschlagene Tempo heute leider nicht mitgehen. So kam es, daß wir 2 1/2 Runden gemeinsam fuhren. Zuerst in einer größeren Gruppe, bis ich aber auch hier reißen lassen musste. Andi hätte sicherlich locker mitgehen können, aber ich glaube auch seine Motivation hielt sich an diesem Tag in Grenzen. So fuhren wir irgendwo im Niemandsland. Oft keine Gruppen vor oder hinter uns in Sicht. Unweigerlich wurden auch die Rundenzeiten Stück für Stück langsamer. Die vor uns leider nicht. Am Ende dann doch ein versöhnlicher Abschluss als wir die Zeit auf der Zieluhr sahen. Was stand da in großen Ziffern...knapp 3 Minuten schneller als im letzten Jahr ? Mit einer Zeit von 1:49:13 kamen wir auf die Gesamtplätze 41 und 42 mit ner viertel Stunde Rückstand auf die Ersten. Ganz schön viel Holz. Oli beendete das Rennen mit einer Zeit knapp über 2 Stunden und auch Karin finishte schlammverspritzt das Rennen auf dem 17. Platz der Damenkonkurrenz. 



Ergebnis



Bilder folgen  



Keine Kommentare:

Kommentar posten